Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Agrar TV-Tipps

Samstag, 11. April 2020 um 11:45 bis 12:15 Uhr 11.04.20, 11:45 bis 12:15 Uhr
Die Rübenschlacht - Ackern im Akkord
MDR FERNSEHEN Jedes Jahr im Herbst entbrennt auf Mitteldeutschlands Äckern eine kräftezehrende Schlacht: Die Rübenkampagne. In Zwölf-Stunden-Schichten, Tag und Nacht, vier Monate lang sind Landwirte, Techniker und Fahrer auf Feldern und Landstraßen unterwegs, um Zuckerrüben zu roden und ununterbrochen mit hunderten LKW in die Fabriken zu bringen. ECHT ist dabei, wenn die Rübenschlacht in den größten Anbaugebieten Mitteldeutschlands tobt: In der Magdeburger Börde und im Salzlandkreis. Wo einst Heerscharen von Erntehelfern die Zuckerrüben von Hand hackten und zogen, fahren heute robuste Ackergiganten rund um die Uhr über die Felder. Etwa 100. Details Wiederholungen Jedes Jahr im Herbst entbrennt auf Mitteldeutschlands Äckern eine kräftezehrende Schlacht: Die Rübenkampagne. In Zwölf-Stunden-Schichten, Tag und Nacht, vier Monate lang sind Landwirte, Techniker und Fahrer auf Feldern und Landstraßen unterwegs, um Zuckerrüben zu roden und ununterbrochen mit hunderten LKW in die Fabriken zu bringen. ECHT ist dabei, wenn die Rübenschlacht in den größten Anbaugebieten Mitteldeutschlands tobt: In der Magdeburger Börde und im Salzlandkreis. Wo einst Heerscharen von Erntehelfern die Zuckerrüben von Hand hackten und zogen, fahren heute robuste Ackergiganten rund um die Uhr über die Felder. Etwa 100.000 Rüben fördert ein moderner Rüben-Roder je Hektar zutage. Die gesamte Ernte wird von einem satellitengestützten Computersystem überwacht, in das jeder Acker, jede Erntemaschine und jeder einzelne Lastwagen eingebunden ist. Der schlimmste Fall wäre ein Engpass beim Nachschub in der Fabrik. In der Zuckerfabrik Könnern werden 700 Tonnen Zuckerrüben pro Stunde gehäckselt, gekocht, gefiltert und schließlich zu schneeweißen Körnern kristallisiert. ECHT-Moderator Sven Voss zeigt, warum dort ein kurzer Stillstand die komplette Tagesproduktion ruinieren würde. Seit sie vor über 200 Jahren erstmals angebaut wurde, hat die Zuckerrübe die ganze Region verändert und so manchen Ort reich gemacht. Historische Aufnahmen zeigen, wie die Rüben bis in die 1960er-Jahre noch durch Handarbeit geerntet wurden. Man schnitt Kopf und Blätter mit der Köpfschippe ab und stach die Rüben dann mit dem Spaten oder dem Rübenzieher heraus. Für den Transport in die Zuckerfabriken ist ein weites kilometerlanges Netz an Feldbahnen und Umschlagplätzen entstanden. Rübenzüge dampften von Oktober bis Januar ununterbrochen durch die Landschaft. Erst der Einsatz von hochmodernen Maschinen hat die Rübenkampagne bis heute immer weiter optimiert. ECHT über eine Ernte-Schlacht, die eine ganze Region in Atem hält. Weitere Infos unter www.mdr.de/echt
Dienstag, 14. April 2020 um 14:00 bis 14:45 Uhr 14.04.20, 14:00 bis 14:45 Uhr
XXL-Wasserrutsche, irische Klänge und ein Ernte-Finale
BR Fernsehen Sven Tietzer und seine rote Brunhilde tuckern wieder durchs Land. Auch dieses Mal haben sie begeisterte Trecker-Fans und ihre Schlepper getroffen. Egal, ob auf dem Feld oder im Wettkampf - bei "Treckerfahrer dürfen das!" stehen immer im Vordergrund: die Menschen auf den Treckern und ihre Geschichten. Details Wiederholungen Sven Tietzer und seine rote Brunhilde sind unter anderem zu einer schönen Ausfahrt zum Schloss Schaumburg verabredet, machen ein Café auf Fehmarn mobil und helfen beim großen Irish Folk Festival in Poyenberg. Zudem steht das Ende der Weizen-Ernte an, viele Felder sind schon stoppelig. Sven und Brunhilde dürfen Landwirt Olli beim Ernten des letzten Feldes helfen. In Lohne im Landkreis Vechta ist man bereits durch mit der Ernte und das soll gefeiert werden. Bei bestem Wetter mit einer XXL-Wasserrutsche. Auf einem Acker stehen mehrere Traktoren, dazu ganz viel Plane und Strohballen, die sich türmen. Stolze 200 Meter lang soll die Acker-Rutsche werden, einen kleinen Hügel herunter. Damit die Fahrt bergab ordentlich schnell wird, sollen 15.000 Liter Wasser als Flutwelle aus einem Tankwagen auf die Plane geschossen werden. Sven darf mit anpacken. Und den Spaß am Ende natürlich auch austesten, auf einem großen Schwimmreifen. Anstrengen muss Sven sich bei einem kleinen Wettkampf unter Treckerfahrern und -fahrerinnen. Eine Truppe junger Treckerfans aus dem Weserbergland hat Sven und Brunhilde herausgefordert: in einem Parcours-Rennen. Große Trecker ziehen dabei kleine Kinder-Traktoren. Geschicklichkeit und Teamwork ist gefragt!
Mittwoch, 15. April 2020 um 22:55 bis 23:59 Uhr 15.04.20, 22:55 bis 23:59 Uhr
Das System Milch
Dokumentarfilm von Andreas Pichler WDR Fernsehen Aus dem Geschäft mit der Milch ist eine milliardenschwere Industrie geworden, die dafür sorgt, dass der Milchkonsum weltweit konstant ansteigt. Doch um welchen Preis? Obwohl fast zwei Drittel aller Erwachsenen weltweit laktoseintolerant sind, werden allein in Europa jährlich 200 Millionen Tonnen Milch und Milchpulver produziert und auf den Markt gebracht. Wie wurden die Kühe zu Lieferanten für eine hochtechnisierte Milchindustrie? Welche Alternativen gibt es? Welche Menschen stehen dahinter? Welche Auswirkungen hat die Milch auf unsere Gesundheit? Grimme-Preisträger Andreas Pichler trifft in seinem Dokumentarfilm auf Bauern, ... Details Wiederholungen Aus dem Geschäft mit der Milch ist eine milliardenschwere Industrie geworden, die dafür sorgt, dass der Milchkonsum weltweit konstant ansteigt. Doch um welchen Preis? Obwohl fast zwei Drittel aller Erwachsenen weltweit laktoseintolerant sind, werden allein in Europa jährlich 200 Millionen Tonnen Milch und Milchpulver produziert und auf den Markt gebracht. Wie wurden die Kühe zu Lieferanten für eine hochtechnisierte Milchindustrie? Welche Alternativen gibt es? Welche Menschen stehen dahinter? Welche Auswirkungen hat die Milch auf unsere Gesundheit? Grimme-Preisträger Andreas Pichler trifft in seinem Dokumentarfilm auf Bauern, Molkereivorstände, Politiker, Lobbyisten und Wissenschaftler. Eine Reise über mehrere Kontinente, die mit Vorurteilen aufräumt und Lösungen aufzeigt. Das System Milch ist eine rbb/ARTE-Produktion mit Eikon Media und Miramonte. Festivals und Preise (Auswahl) Horizonte Filmpreis - Fünf Feen Film Festival 2017 Winner of the Grand Prix Festival 2018 Preis der Stadt Potsdam - Ökofilmtour 2018 Herbert Quandt Medien Preis 2018 Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Stefanie Schneck WDR Presse und Information stefanie.schneck@wdr.de Besuchen Sie auch die Presselounge: www.presse.wdr.de

xs

sm

md

lg

xl